Burma Schiffreisen | Flusskreuzfahrten auf dem Irrawaddy

Burma Schiffreisen

Gemächlich zerteilt das stolze Schiff die stillen Wasser des Irrawaddy. Die grünen Uferzonen vermitteln von Minute zu Minute neue Eindrücke. Mal taucht eine der unzähligen goldenen Pagoden auf, dann wieder ein Dorf mit Frauen, die am Rande des Flusses ihre Wäsche waschen. Der Irrawaddy ist für Burma mehr, als nur ein Gewässer, das das Land durchquert. Er ist die Lebensader des alten Königreichs, die angestammte Heimat eines Volkes. Die Menschen leben mit und auf dem Fluss, der an den Hängen des Himalaya entspringt und am Andamanensee ein riesiges Delta bildet. Während einer Kreuzfahrt präsentiert sich Burma von seiner schönsten Seite.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für eine Burma Schiffsreise:

*Vorname / Name

*Telefonnummer

*E-Mail

Bemerkungen

Burma Kreuzfahrten: Eine Reise zu Herz und Seele eines faszinierenden Landes

Burma Kreuzfahrt Angebote Schiff gross und komfortable schöne Stimmung

Wer auf dem Irrawaddy unterwegs ist und sich dabei einem der modernen Schiffe anvertraut, der geniesst Luxus pur. An Bord lassen sich die Gäste ausgiebig verwöhnen und freuen sich über ein abwechslungsreiches Programm mit traditionellen Tänzen verschiedener Volksgruppen, mit dem klassischen burmesischen Puppentheater oder bei einer der Cocktail-Partys. Vielleicht ist dies die angenehmste Art, Buddhas goldenes Reich in Südostasien zu bereisen, denn eine Fluss-Kreuzfahrt auf dem Irrawaddy vereint das Bedürfnis, die mystischen Pagoden und Tempel am Ufer zu besichtigen mit der Behaglichkeit eines modernen schwimmenden Hotels. Es ist eine Reise zu Herz und Seele eines faszinierenden Landes. Beispiel einer Flussrundreise auf der "Road to Mandalay".

Zu den Naturwundern und Schluchten am oberen Flusslauf

Burma Flusskreuzfahrt Paar Abendstimmung auf Deck

1400 Kilometer lang ist der Irrawaddy schiffbar, und einige der angebotenen Burma Rundreisen berühren sogar die Naturwunder am oberen Flusslauf. Spektakulär sind dort die Schluchten - aufregend für jeden Passagier an Bord. Die beliebtesten Fahrten auf dem grossen Fluss berühren hingegen den mittleren Norden Burmas mit Mandalay, Bhamo, Bagan und Yangoon. Es sind die historischen Königsstädte des Landes, die bei diversen Stopps ausgiebig besucht und bewundert werden: Amarapura und Ava, das vierhundert Jahre lang das Zentrum des Königreichs war. Fotogen ist die sogenannte U-Bein-Brücke, die allein Fussgängern vorbehalten ist und ausschliesslich aus Teakholz gefertigt wurde. Sie überspannt auf 1,2 Kilometer den Fluss.

Demut und Gastfreundschaft gegenüber Besuchern aus einer anderen Welt

Flussfahrt Irrawaddy Burma Empfehlung

Wer Burma auf dem Irrawaddy bereist und das Land mit allen Sinnen in sich aufnimmt, der wird auch Erstaunliches entdecken: Die Anmut der Menschen trotz ihrer offensichtlichen Armut. Das offenbart sich für die Kreuzfahrer auch in Sagaing, dem grössten buddhistischen Meditationszentrum des Landes mit 5000 Mönchen und Nonnen. Niemand ist aufdringlich - es regiert der Respekt vor der offenbar angeborenen Demut und der Gastfreundschaft gegenüber den Besuchern aus einer anderen Welt. Webereien und Töpfereien, die 3000 Pagoden von Bagan, der interessante Ananda-Tempel aus dem 11. Jahrhundert, die Felsgravuren von Akauk Taung und der zehn Stockwerke hohe Buddha der Shwesadaw Pagode. Eine gemächliche Reise auf dem Irrawaddy führt zu interessanten Menschen dieses bewundernswerten Landes und zu der unvorstellbaren Pracht und Dimension der sakralen Bauten.


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelasia.ch