Kri Eco Resort *(*) | Kri Island

1 Nacht ab CHF 166.- pro Person

Eco Resort für unkomplizierte Naturliebhaber und Taucher.

Kri Eco Resort *(*) | Kri Island

West-Papua, früher bekannt als Irian Jaya, ist die östlichste Provinz Indonesiens und umfasst in etwa die halbe Fläche von Neuguinea, der grössten Insel der Welt. Westlich dieser Landmasse ragt das Insellabyrinth von Raja Ampat mit über 600 Inseln aus der Molukkensee. Es erstreckt sich über eine enorme Fläche und ist umgeben von gigantischen, intakten Riffsystemen. Durch die Abgeschiedenheit von Zivilisation, Industrie und Tourismus ist die Unterwasserwelt in erstklassigem Zustand, was die wenigen Besucher für die etwas umständliche Anreise mehr als entschädigt.

Einrichtung
Landestypische Hütten wurden in traditioneller Weise über dem Meer erbaut. So liegen auch das offene Restaurant und die Küche auf Stelzen über dem Strand. An Land befinden sich die Sanitäranlagen, bestehend aus 6 Gemeinschaftsbädern mit indonesischem Mandi und westlichen Toiletten. Ansonsten finden sich an Land nur Lagerräume, Kompressoren und die neue Wasseraufbereitungsanlage.

Unterkunft
6 einfache Gästehäuser mit je 2 Zimmern und ein Einzelhaus auf Stelzen über der Lagune. Sie sind nur mit den notwendigsten, handgefertigten Möbeln sowie Ventilatoren ausgestattet. Sie werden rund um die Uhr mit Strom versorgt, bieten aber wenig Privatsphäre.

Lage
Direkt am Sandstrand der Insel Kri, im Inselreich Raja Ampat von West-Papua.

Transfer
2 Stunden mit dem Schnellboot vom Flughafen Sorong. Hauptanreisetag ist Sonntag, an anderen Tagen wird ein Zuschlag verrechnet.

Sport
Tauchen, Schnorcheln.

Tauchen
Papua Diving und seine langjährigen, erfahrenen Diveguides sorgen für einen abwechslungsreichen, spannenden Tauchbetrieb. Dank Strömungstauchgängen mit Fischschwärmen, Haien und Mantas, Muck Dives mit bizarren Kleintieren oder farbenprächtige Korallengärten ist das Gebiet ein Paradies für jeden Taucher und Fotografen. Es werden drei Bootsausfahrten täglich angeboten, viele Riffe werden in weniger als 30 Minuten Bootsfahrt erreicht.

Basisleitung: Max Ammer, Holland.

Infrastruktur: 2 Kompressoren, Trockenraum, Hängevorrichtungen und 7 Tauchboote.

Sicherheit: Boote und Basis mit Sauerstoff. Dekompressionskammer in Manado.

Tauchanforderungen: Anspruchsvolles Tauchgebiet, nicht für Anfänger geeignet.

Tauchausbildung: PADI-Kurse in Englisch auf Anfrage.

Tauchausrüstung: ABC, Westen, Regulatoren und UW-Lampen gegen Gebühr. Keine Anzüge und Computer. 12-Liter-Aluminiumflaschen INT (keine Adapter).

Tauchbetrieb: 3 Tauchgänge plus Nachttauchgang täglich. Viele Riffe werden in weniger als 30 Minuten erreicht, was eine Rückkehr ins Hotel zwischen den Tauchgängen erlaubt. Gelegentlich auch Tagestrips mit 2 bis 3 Tauchgängen und Lunch.

Tauchrevier: Rund 30 Tauchplätze mit allem, was das Taucherherz begehrt, wie Fischschwärme, Grossfische, Steilwände, Überhänge, Korallengärten, Muck Dives, Strömungstauchgänge und immense Artenvielfalt.

Technisches Tauchen: Nitroxtauchen und Kurse gegen Gebühr.

Unterwasserfotografie: Mit Claudia Pellarini und Léon Joubert verfügt Papua Diving über excellente Fotoprofis, welche gerne mit Kursen, Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Gut zu wiessen
Unkomplizierten Leuten, die auch mit beschränktem Komfort auskommen, etwas Abenteuergeist mitbringen und den Luxus in der einzigartigen Natur erkennen, können wir dieses familiäre Eco Resort sehr empfehlen. Kein Tauchen am Samstag, dafür werden diverse Exkursionen angeboten.

Preis
1 Nacht im DZ ab CHF 166.- pro Person


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelasia.ch