Coron Bay | Ein Paradies für Naturliebhaber und Taucher

Coron Bay - das ist ein wahres Paradies für Taucher. Die Bucht liegt in der Sulusee im Westen des riesigen Inselstaates der Philippinen zwischen Coron und Busuanga. Es sind die Mitglieder des Stammes der Tagbanuwa, die hier die Kontrolle über die Fischereizone im Schutzgebiet der Coron Island Protected Area haben. Berühmtheit erlangte die Coron Bay durch die Tatsache, dass sich vor den Küsten zehn japanische Schiffswracks befinden. Sie alle wurden ausnahmslos am 24. September 1944 von der auf Leyte stationierten amerikanischen Luftflotte versenkt. Die Wracks liegen in einer Tiefe von fünf bis zwanzig Metern und wurden längst von der Unterwasserwelt in Besitz genommen. Für Taucher ist dies eine spektakuläre Szenerie. In der Bucht von Coron gibt es aber auch zahlreiche Korallenriffe, Kathedralenhöhlen und die vulkanischen Bergseen Cayangan Lake und Barrakuda Lake.

Robinson Feeling auf der Insel Dimakya.

ab CHF 118.- pro Person


Ein idealer Ort um die Ruhe zu geniessen oder in den fantastischen Gewässern zu tauchen oder schnorcheln!

ab CHF 304.- pro Person


Der hervorragende und persönliche Service sowie die luxuriösen und edlen Unterkünfte mit viel Privatsphäre machen dieses Resort unbestritten zu einem der exklusivsten in Asien.

ab CHF 589.- pro Person
 


Diese Seite ist nur für Mobiltelefone.
Hier geht's zur Desktop-Version: www.travelasia.ch